Bei der Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg stauen sich die unbehandelten Anträge der Fraktionen.

Gisela Starke, AfD-Bezirksverordnete in der BVV Lichtenberg, erklärt dazu:

„Bei der heutigen BVV-Sitzung am 19. Januar 2023 haben wir sage und schreibe achtzehn offene Drucksachen aus der vergangenen BVV-Sitzung auf der Tagesordnung. Wenn sich die Anträge der Fraktionen weiter so aufstauen, dann werden wir bei der Behandlung und Beschlussfassung bald Monate in Verzug sein. Wir müssen dringend Wege finden effizienter zu arbeiten. Zudem sollten sich die Bezirkspolitiker aller Parteien ernsthaft überlegen, ob sie wirklich zu jedem noch so unbedeutenden Thema einen Antrag stellen, einen Wortbeitrag liefern und über jeden Nebensatz diskutieren müssen.“