Nach Presseberichten will die Berliner Umweltsenatorin Bettina Jarasch (Grüne) zusätzliche Windräder in der Hauptstadt errichten lassen. Es sollen auch Standorte in Landschaftsschutzgebieten und in den Berliner Forsten geprüft werden.

Diplom-Biologe Sebastian Faetke, umweltpolitischer Sprecher der AfD-Fraktion in der BVV Lichtenberg, erklärt dazu:

„Schützt unsere Parks, Kleingärten und Seen vor den Windrädern der Grünen! In der Malchower Aue, im Wartenberger / Falkenberger Luch, in den Krugwiesen, am Orankesee, in den vielen Kleingartengebieten, am Tierpark, an der Spree und in allen anderen Parks und Landschaftsschutzgebieten des Bezirks dürfen keine umweltschädlichen Windräder errichtet werden.

Jedes Windrad verbraucht eine erhebliche Fläche. Vögel, Fledermäuse und Insekten werden durch diese Windkraftanlagen in großer Zahl getötet. Zudem verschandeln sie die Landschaft und beeinträchtigen die Gesundheit der Menschen. Wir brauchen und wollen diese umweltschädlichen Windräder der Grünen nicht in Lichtenberg!“