Die Fraktion der Grünen in der BVV Lichtenberg will in der Weitlingstraße, einer Einkaufstraße mit vielen Geschäften, „Sitzgelegenheiten auf Teilen des bisherigen Parkstreifens installieren“. Einen solchen „Parklet-Antrag“ stellte die Fraktion am Donnerstag, 19. Mai 2022, in der BVV-Sitzung.

Uwe Dinda, verkehrspolitischer Sprecher der AfD-Fraktion in der BVV Lichtenberg, erklärt dazu:

„Es geht hier nicht darum, die Qualität der Weitlingstraße zu verbessern, sondern darum, den Bürger Schritt für Schritt in die sogenannte und selbst auferlegte Mobilitätswende zu zwingen. Die Umwidmung von Parkplätzen ist dabei ein Schritt, den Individualverkehr unattraktiv zu machen. Eine Einkaufstraße mit vielen Einzelhandelsgeschäften ist auf eine verkehrsgünstige Anbindung angewiesen. Die Menschen parken in der Straße und erledigen ihre Einkäufe. Bestes und zugleich abschreckendes Beispiel einer verfehlten, in diese Richtung gehende Verkehrspolitik, ist die autofreie Friedrichstraße. Die AfD-Fraktion lehnt diesen Antrag ganz klar ab. Die Menschen sollen selbst entscheiden, welches Verkehrsmittel sie nutzen.“